Erfolgsgeschichte setzt sich fort

F. Zimmermann zeigt auf der AMB die Portalfräsmaschine FZ33 compact. Ausgestattet mit dem Fräskopf VH30, steht dem Anwender nun optional eine noch kraftvollere Spindel mit HSK-A100 Aufnahme zur Verfügung. Zudem erweitert das Unternehmen den möglichen Arbeitsbereich der Compact und bietet sie jetzt auch mit Y = 4.000 mm und Z = 1.500 mm an. Damit erfüllt F. Zimmermann die steigenden Anforderungen vieler Werkzeug- und Modellbauer, mit dieser kompakten Anlage noch größere Bauteile auch in Stahl wirtschaftlich bearbeiten zu können.

F. Zimmermann hat den Arbeitsbereich der FZ 33 compact erweitert. Damit stehen dem Anwender noch mehr Möglichkeiten zur Verfügung.
Bilder: F. Zimmermann GmbH

F. Zimmermann hat den Arbeitsbereich der FZ 33 compact erweitert. Damit stehen dem Anwender noch mehr Möglichkeiten zur Verfügung. Bilder: F. Zimmermann GmbH

Die Besucher können sich auf der AMB bis ins Detail über das komplette Maschinenportfolio der F. Zimmermann GmbH informieren und sich so von der Leistungsfähigkeit und den Bearbeitungsmöglichkeiten der Anlagen überzeugen. Live vor Ort im Einsatz ist die FZ33 compact, die seit ihrer Markteinführung Anwender aus der Luftfahrt- und Automobilindustrie sowie dem Werkzeug- und Formenbau für die wirtschaftliche Bearbeitung kleinerer und mittlerer Bauteile einsetzen. Mit (X/Y/Z) 2.500 x 3.000 x 1.250 mm überzeugt die Portalfräsmaschine durch einen großzügigen Arbeitsraum bei geringem Platzbedarf. Dabei ist sie besonders leistungsstark und stabil.

Bauteile aus Aluminium und Verbundwerkstoffen lassen sich schnell von fünf Seiten komplett bearbeiten. Um das Anwendungsspektrum zu erweitern, hat man die Anlage weiterentwickelt und bietet sie jetzt auch mit Y = 4.000 mm und Z = 1.500 mm in einer größeren Ausführung an.

Zimmermann bietet den Fräskopf VH30 jetzt optional mit einer kraftvolleren Spindel an. Anwender können damit flexibler auf ihre Kunden reagieren und auch Werkstücke aus Stahl wirtschaftlich bearbeiten.

Zimmermann bietet den Fräskopf VH30 jetzt optional mit einer kraftvolleren Spindel an. Anwender können damit flexibler auf ihre Kunden reagieren und auch Werkstücke aus Stahl wirtschaftlich bearbeiten.

Highlight: Fräskopf VH30

Die innovative und patentierte Fräskopftechnologie ermöglicht zudem ein schnelles und zusammen mit hochauflösenden Messsystemen hochpräzises Positionieren. Sie verbindet hohe Drehmomente mit hohen Rotationsgeschwindigkeiten in der A- und C-Achse bis 360 °/s. Damit Anwender mit der FZ33 compact flexibler auf ihre Kundenwünsche reagieren und auch Werkstücke aus Stahl wirtschaftlich bearbeiten können, bietet F. Zimmermann den Fräskopf VH30 jetzt optional mit einer kraftvolleren Spindel an. Bisher betrugen die Leistung 60 kW und das Drehmoment 95 Nm. Jetzt hat der Anwender auch 70 kW und ein Drehmoment von 167 Nm zur Verfügung mit einer HSK-A100 Schnittstelle.

www.f-zimmermann.com Halle 9, Stand D54

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land