Der hocheffiziente Prozess für präzise Fasen an Verzahnungen

Mit der Wälzfräsmaschine 160HCD stellt Gleason ein hocheffizientes Produktionssystem zum Wälzfräsen und Anfaswälzfräsen von Verzahnungen vor.

Die 160HCD basiert auf der erprobten und äußerst erfolgreichen Genesis-Serie und ist für die Fertigung von Zahnrädern und verzahnten Wellen bis 210 mm Werkstück-Außendurchmesser und Modul 4 mm gleichermaßen geeignet.

Die 160HCD vereint bewährte Leistungsmerkmale mit der innovativen Anfaswälzfrästechnologie für äußerst präzise, geometrisch-definierte Fasen mit hoher Wiederholgenauigkeit. Das Anfasen erfolgt zeitparallel zum Zahnradfräsen, ohne zusätzliche Nebenzeiten zu verursachen. Die 160HCD Wälzfräs- und Anfasmaschine kann für jede spezifische Kundenanforderung konfiguriert werden – sowohl für die Kleinserienfertigung als auch für automobile Großserien.

Vorzeitige Getriebeausfälle oder inakzeptable Getriebegeräusche können mit unzureichend angefasten und entgrateten Zahnrädern zusammenhängen, wenn gehärtete Grate im Getriebe abbrechen und die einwandfreie Funktion beeinträchtigen. Daher ist die Erzeugung einer präzisen Zahnkantenfase nach exakter Kundenspezifikation von entscheidender Bedeutung. Zudem ist das Anfasen und Entgraten besonders kritisch im Vorfeld von Hartfeinbearbeitungsprozessen wie dem Schleifen oder Honen, bei denen gehärtete Grate die Werkzeugstandzeit stark verringern können.

Das Anfasen wird schneidend in der integrierten Anfasstation der Maschine durchgeführt, dabei wird ein Anfaswälzfräser pro Zahnflanke eingesetzt, mit dem verschiedene Fasenformen und -längen einfach darstellbar sind. Die Bearbeitungsrichtung erfolgt immer Richtung Zahnlücke, dadurch werden Grate an der Stirnseite vermieden und es entstehen keine meßbaren Grate in der Zahnflanke – nachgelagerte, zusätzliche Prozesse zur Entfernung des Grates sind nicht notwendig. Da Anfaswälzfräser verschiftet werden können, können die gesamte Länge und alle Zähne des Wälzfräsers eingesetzt werden. Dies führt zu extrem hohen Standzeiten des Werkzeugs und sehr niedrigen Werkzeugkosten von etwa 1 Cent pro Werkstück für ein typisches Automobilzahnrad.

Gleason liefert nicht nur die Wälzfräsmaschine mit integrierter Anfaseinheit, sondern auch die gesamte Werkzeug- und Spannmittelausrüstung: Wälzfräser und Anfaswälzfräser sowie Schnellwechsel-Spannvorrichtungen und ein intelligentes Greiferkonzept für ein einfaches und schnelles Umrüsten. Zusammen mit allen Einstelldaten für das Wälzfräsen und Anfasen wird alles aus einer Hand geliefert – für eine besonders positive Anwendererfahrung.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land