Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


AIRTEC - Neuer Stern am Messehimmel

: Demat


Neue Zuliefermesse für die Luft- und Raumfahrt stößt auf breite Resonanz. 200 Ausstellungsinteressenten nach nur drei Wochen Marktpräsenz – trotz der eigenen hohen Erwartungsansprüche ist Messeleiterin Diana Schnabel von der überwältigend guten Resonanz auf ihr neues Projekt beeindruckt.

4020
„Wir rechnen auf unserer Erstmesse im Oktober 2006 mit 500 Ausstellern! Das schnelle und positive Feedback bekräftigt unsere Intention, mit einer spezialisierten Branchenmesse für die Zulieferindustrie der Luft- und Raumfahrt dringenden Bedarf zu decken: Die Aerospace Supply Chain hat auf ihren eigenen Marktplatz gewartet.“

Vom 17. bis 20. Oktober 2006 findet auf dem Frankfurter Messegelände die weltweit erste spezialisierte Fachmesse für die gesamte internationale Zulieferkette Luft- und Raumfahrt statt. Eine der wichtigsten Zukunftsbranchen bekommt damit eine zeitgemäße Präsentationsmöglichkeit. Neu und einzigartig am Messekonzept der AIRTEC ist, dass erstmals die gesamte Zulieferkette vom Engineering über Komponenten, Systeme und Produktion bis hin zum Lifecycle Support dargestellt wird. Damit grenzt sich die AIRTEC deutlich von anderen großen Luftfahrtschauen im In- und Ausland ab, bei denen das Fluggerät im Vordergrund steht. Alle Zulieferer und Ausrüster der Luft- und Raumfahrtindustrie können sich hier wirtschaftlich und effizient präsentieren. Der Veranstalter DEMAT GmbH hat sich für eine vergleichsweise attraktive Preisstruktur entschieden und bietet Ausstellern darüber hinaus ein komplettes Servicepaket und Rahmenprogramm von Konferenzen und Seminaren und Workshops bis hin zu einer Kooperations- und Kontaktbörse an. Mit der AIRTEC werde nicht nur Branchengrößen, sondern insbesondere auch kleinere und mittelständische Unternehmen angesprochen. Ganz neue Zulieferstrukturen durch alle Ebenen der Erstellung von Systemen und Komponenten können aufgebaut werden, der Mittelstand wird gefördert.

Ideale Kommunikationsplattform

Der fortdauernde innereuropäische und globale Standortwettbewerb
in der Luft- und Raumfahrt macht Kooperationen und Zusammenschlüsse unabdingbar. Zulieferer und Ausrüster müssen sich neu strukturieren. Eine international ausgerichtete Kommunikationsplattform wie die AIRTEC bietet die geeignete Basis hierfür: Die AIRTEC schafft neue Kunden-Lieferanten-Beziehungen im B2B-Geschäft. Komponenten-Lieferanten treffen auf Systemlieferanten. Neueinsteiger aus anderen Bereichen erhalten neue Marktchancen innerhalb der Aerospace-Industrie. Neue technische Lösungen werden präsentiert, neue Methoden und Tools vorgestellt, innovative Ideen kreiert. Durch ihre klare Ausrichtung und die zu erwartende hohe Qualität von Ausstellern und Fachpublikum hat die AIRTEC das Potential, der Marktplatz für die gesamte Zulieferkette der internationalen Luft- und Raumfahrt zu werden.


Zum Firmenprofil >>


Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren