Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Best Practices Award für Computertomograph exaCT U

: WENZEL


Basierend auf der jüngsten Analyse zur industriellen Computertomographie (CT), zeichnet Frost & Sullivan die Wenzel Group mit dem Global Customer Value Leadership Award 2017 für das exaCT U-System der neuesten Generation aus, das einen vereinfachten, kosteneffektiven und vollständig automatisierten Workflow für den gesamten CT-Analyseprozess bietet.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe228/15156/web/Bild_2_-_Preisubergabe.jpg
Art Robbins (rechts), President, Consulting & Senior Partner bei Frost & Sullivan überreicht den Award an Max Nätscher, Vertriebsleiter Computertomographie bei Wenzel. (Bild: Frost & Sullivan)

Art Robbins (rechts), President, Consulting & Senior Partner bei Frost & Sullivan...

Das exaCT U-System ist in seiner Leistungsklasse eines der kompaktesten CT-Systeme auf dem Markt und kann präzise 3D-Daten und automatisierte Inspektionen für komplexe innere und äußere Strukturanalysen von Bauteilen liefern.

Die Wenzel-eigene CT-Software zur Steuerung, Datenerfassung und Rekonstruktion wurde speziell entwickelt, um hohe Präzision, schnelle Scan- und Rekonstruktionsgeschwindigkeit für industrielle Anwendungen zu gewährleisten. Das System ermöglicht Anwendern, Messungen und Mehrfachauswertungen mit nur einem CT-Scan durchzuführen, was wiederum viel Zeit und Geld spart.

Art Robbins (rechts), President, Consulting & Senior Partner bei Frost & Sullivan überreicht den Award an Max Nätscher, Vertriebsleiter Computertomographie bei Wenzel. (Bild: Frost & Sullivan)
Der universal einsetzbare exaCT U ist so konstruiert, dass jeder Kunde sein individuelles System hinsichtlich Strahlenquelle und Detektor generieren kann. (Bild: Wenzel)
Best Practices Awards von Frost & Sullivan würdigen Unternehmen für herausragende Strategien zur proaktiven Rentabilitätssteigerung ihrer Kunden. (Bild: Frost & Sullivan)


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Messmaschinen, Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16304/web/Meusburger_Norman_Jussel_2.jpgInnovative Normalien heben Wettbewerbsfähigkeit im Werkzeugbau: Werkzeugbauer noch besser unterstützt
Meusburger nutzte die Werkzeug- und Formenbautage in Bregenz unter anderem auch dazu, neue Produkte erstmals vorzustellen. Das Neuheitenprogramm umfasst zahlreiche Innovationen auf allen Gebieten, auf denen der Vorarlberger Normalienhersteller tätig ist. Wie Formen- und Werkzeugbauern von diesen durch bessere Wettbewerbsfähigkeit profitieren können, erläuterte uns Norman Jussel, Produktmanager Formenbau bei Meusburger, während der gelungenen Kundenveranstaltung. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren