Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Flexibler dank verstellbarer Auskraglänge

: Emuge Franken


Mit ihrer verstellbaren Auskraglänge zielt die Gewindewerkzeugaufnahme Emuge Softsynchro® Xtension auf die Herstellung tiefliegender Gewinde an Bauteilen. Der Anwender profitiert von mehr Flexibilität, ohne Kompromisse bei der Steifigkeit eingehen zu müssen.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe228/14134/web/Bild1_Image_1_EMUGE_Softsynchro_Xtension.jpg
Die Auskragung der Gewindewerkzeugaufnahme Emuge Softsynchro® Xtension lässt sich von 210 bis 260 mm stufenlos verstellen und somit individuell an die Bearbeitung anpassen.

Die Auskragung der Gewindewerkzeugaufnahme Emuge Softsynchro® Xtension lässt...

Bei tiefliegender Gewindeherstellung an Bauteilen gibt es oft Schwierigkeiten mit der Störkontur des Werkzeughalters. Gewindewerkzeuge mit verlängertem Schaft oder eingesetzte Werkzeugverlängerungen bieten zwar Abhilfe, erfordern aber Kompromisse beim Werkzeugeinsatz oder der Steifigkeit. Die Softsynchro Xtension kombiniert die hohe Steifigkeit einer Werkzeugaufnahme mit höherer Auskraglänge bei minimaler Störkontur. Ihre Auskragung lässt sich von 210 bis 260 mm stufenlos verstellen und somit individuell an die Bearbeitung anpassen. Durch die höhere Auskraglänge ist eine Verwendung von Gewindewerkzeugen mit Standardlänge möglich, was wiederum zu weniger Werkzeugwechseln, reduzierten Rüstzeiten und verbesserten Werkzeugstandzeiten führt.

Außerdem ist der bewährte Softsynchro-Minimallängenausgleich in der Werkzeugaufnahme integriert, der das Drehmoment getrennt von der unerwünschten Axialkraft überträgt und dadurch Axialfehler bei der Gewindeherstellung kompensiert. Mit der verwendeten Spannzange ER 16 GB ermöglicht die Werkzeugaufnahme die Verwendung von M4 bis M12 Gewindewerkzeugen. Sie kann mit Innenkühlung bis zu 50 bar betrieben werden und steht für alle gängigen Maschinenanschlüsse zur Verfügung.

  • flag of at EMUGE FRANKEN Präzisionswerkzeuge GmbH
  • Daimlerring 11
  • A-4493 Wolfern
  • Tel. +43 7253-21333-0
  • www.emuge-franken.at

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Werkzeugaufnahmen, Gewindewerkzeuge

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren