Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Jubiläums-Open House

: MATSUURA


Im Jubiläumsjahr 2019 veranstaltet die Matsuura Machinery GmbH vom 16. bis 17. Mai 2019 eine große Open House in Wiesbaden-Delkenheim. Der führende Full-Service-Anbieter für den Bereich Hochgeschwindigkeits- und Hartbearbeitung öffnet seine Türen für alle Kunden und Interessenten am Donnerstag von 9 bis 17 Uhr und am Freitag von 9 bis 12 Uhr.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe285/18531/web/MX-520-PC4.jpg
MAXIA 5-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentrum MX-520 PC4

MAXIA 5-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentrum MX-520 PC4

Zur Jubiläums-Open House zeigt Matsuura gemeinsam mit weiteren Branchenführern geballte Fertigungskompetenz auf höchstem Niveau. Die Besucher können sieben aktuelle Bearbeitungszentren im Matsuura Showroom live unter Span erleben. Darunter das neu vorgestellte 5-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentrum MAM72-70V sowie die Jubiläumsmaschine MX-520 mit 4-fach Palettenspeicher. Im Fokus der Open House stehen die Themen Industrie 4.0, Interpolationsdrehen sowie eine Roboterbeladung mit dem X20 von Cellro B.V.

Ein weiteres Highlight sind die Hybrid Additive Manufacturing-Anlagen der LUMEX-Serie, die von einem internationalen Expertenteam im eigens entwickelten „Partition Room“ präsentiert werden.

Starke Partnerschaften

Matsuura wird bei der Veranstaltung von elf namhaften Partnern aus den Bereichen Spanntechnik, Zerspanwerkzeuge, CAD/CAM-Systeme und Automation unterstützt. „In 25 Jahren Matsuura Deutschland haben wir uns ein Netzwerk von starken Partnern geschaffen, die unsere Maschinen mit ihren Produkten optimal ergänzen. Das schafft Synergien, von denen unsere Kunden direkt profitieren“, so Bert Kleinmann, Geschäftsführer Matsuura Machinery GmbH. An den Ständen der Partnerunternehmen können sich die Besucher über neueste Trends der Hochleistungszerspanung informieren.


MAXIA 5-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentrum MX-520 PC4
MAXIA 5-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentrum MAM72-70V


Bericht in folgender Kategorie:
Hausmessen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren