Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Keep it short & simple

: Reich


Zu einem Problem eine möglichst einfache, aber gleichzeitig hocheffiziente Lösung zu finden, war das Motto des Workshops, den der Zerspanungsspezialist reich Tools GmbH bei PERO Maschinenbau, einem auf die Herstellung anspruchsvoller Teile im Werkzeugbau und der Bearbeitung komplexer Werkstoffe spezialisierten Lohnfertigers, Ende April 2019 durchführte.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe280/18311/web/ReichTools-098_klein.jpg
Im Bereich Bohrungsbearbeitung bietet reich Tools mit Iwata Tool speziell für die Hartbearbeitung bis 75 HRC Bohrwerkzeuge im Bereich von 20xD bis 30xD.

Im Bereich Bohrungsbearbeitung bietet reich Tools mit Iwata Tool speziell für...

Die reich Tools GmbH steht für Tradition und Innovation. Und das nun schon seit 30 Jahren. Grund genug, um für Geschäftsführer Josef Reich mit dem Workshop bei PERO nun einen weiteren Schritt Richtung optimierten Kundensupport zu gehen: „Unser Fokus ist eine ganzheitliche Betreuung auf technisch höchstem Niveau. Dies konnten wir mit den unterschiedlichen Live-Vorführungen bei PERO definitiv unterstreichen.“

Im Fokus des Workshops standen die hochwertigen Werkzeuglösungen der reich-Lieferwerke Dijet, M.A. Ford und Iwata sowie die spezielle Werkzeugspanntechnik des Schweizer Herstellers Rego-Fix. Konkret wurde ein Motorblock aus 40CrMnMoS8-6 auf einer Ibarmia aus dem Vollen mit in Summe 12 Werkzeugen von Dijet und M.A. Ford gefertigt. Als zweites Bearbeitungsbeispiel diente ein HSS-Walzenfräser aus 1.3207, der mit sechs Werkzeugen von Dijet und Iwata zerspant wurde. Unter anderem mussten darin mehrere Tieflochbohrungen (Durchmesser 2,4 mm bei Freistelllänge von 79 mm) durchgeführt werden. „Die Ergebnisse der beiden Bauteile waren absolut beeindruckend“, bestätigt Peter Roithner, Gastgeber und Inhaber von PERO, abschließend.

Im Bereich Bohrungsbearbeitung bietet reich Tools mit Iwata Tool speziell für die Hartbearbeitung bis 75 HRC Bohrwerkzeuge im Bereich von 20xD bis 30xD.
Sowohl Peter Roithner (links) als auch Josef Reich waren mit dem gemeinsamen Workshop hoch zufrieden.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Bohrwerkzeuge, Seminare

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren