Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Kundenorientierung im Maschinenbau

: Samag


Samag bietet auf Basis eines Baukastensystems maßgeschneiderte Werkzeugmaschinen. In Stuttgart präsentieren die Saalfelder, welche Auslegungsvarianten für die mehrspindligen Bearbeitungszentren MFZ möglich sind und welche kundenspezifischen Eckdaten dafür erforderlich sind. Ebenfalls gezeigt wird das Tiefbohr-Fräszentrum TFZ, wobei der Fokus auf der Darstellung der Tiefbohrtechnik liegt.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16656/web/Bild1_MFZ_Anlagen_2018_klein_k.jpg
Mit dem modularen Baukastensystem Fit 2 Part von Samag ist eine Anpassung des Bearbeitungszentrums an das Werkstück möglich.

Mit dem modularen Baukastensystem Fit 2 Part von Samag ist eine Anpassung des...

Mit dem modularen Baukastensystem Fit 2 Part von Samag ist grundsätzlich eine Anpassung des Bearbeitungszentrums an das Werkstück möglich – abhängig von Dimension, Material, Kapazität und der geforderten Qualität der Werkstücke. Wählbar sind beispielsweise die Antriebsart (KGT oder Linear), die Anzahl und der Typ der Motorspindel sowie die Spindelabstände. Für Präzision in der Bearbeitung stehen die 2-Spindler mit unabhängigen X-, Y- und Z-Achsen. Abgerundet wird das Baukastensystem mit den sogenannten Stretchvarianten. Diese besonderen Maschinenkonfigurationen in den Baugrößen MFZ 5 und MFZ 7 sollen dem Kunden eine maximale Anpassung der Produktivität hinsichtlich Stückzahl und Werkstückgröße ermöglichen. Neben der Flexibilität ist die Stabilität ein wesentliches Kennzeichen der MFZ-Baureihe.

Flexibilität als Basis

Auch bei der TFZ-Baureihe setzt Samag auf Flexibilität. Mit den drei Auslegungskonzepten Fit 2 Drill, Fit 2 Mill und Fit 2 Accuracy werden kundenspezifische Lösungen realisiert, bei denen das passgenaue Bohren, Fräsen oder die Erzielung anspruchsvoller Genauigkeitsanforderungen im Vordergrund stehen. Ein Highlight der TFZ-Serie ist die Bahnsteuerung TNC 640 von Heidenhain mit einem umfassenden Optionspaket. Diese ermöglicht die gezielte Anpassung des Tiefbohr-Fräsbearbeitungszentrums an den jeweiligen Bearbeitungsprozess und ein passgenaues Controlling der Fertigung. Auf der AMB wird Samag das Tiefbohren auf einer offenen TFZ 2-Anlage demonstrieren.

Halle 10, Stand 10C33

Mit dem modularen Baukastensystem Fit 2 Part von Samag ist eine Anpassung des Bearbeitungszentrums an das Werkstück möglich.
Kunden, wie die MJM Metallverarbeitung Mangner GmbH, sind von der TFZ-Technologie und Performance überzeugt, fünf TFZ sind mittlerweile dort im Einsatz.


Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe233/17489/web/Amadeus_Jatschka.jpgSchlitz- und Trennfräsen im Überblick
Das Produktsortiment der Paul Horn GmbH umfasst neben Einstech-, Längsdreh- und Nutfräswerkzeugen auch den Bereich Nut- und Trennfräsen. Dort stehen unterschiedliche Varianten für höchste Fertigungsflexibilität zur Verfügung. Wir sprachen mit Amadeus Jatschka, Produktmanager für Horn-Werkzeuge bei Wedco, über die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten dieses Produktbereiches. Das Interview führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren