Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Leichtbau-Planfräser für die HSC-Bearbeitung

: Paul Horn


Horn erweitert das Leichtbau-Frässystem DTM um zwei neue Varianten: Die neuen Aufsteckfräser des Typs DTM.CX09 sind als Schruppwerkzeuge ausgelegt. Der Planfräser zum Schlichten DTM.CX09.AL.F erweitert das bestehende Produktprogramm um einen einstellbaren Grundkörper. Der Planlauf lässt sich über ein Voreinstellgerät µm-genau einstellen.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/17668/web/DTM-Schrupp_Bild2.jpg
Das Leichtbaufrässystem DTM bietet durch den Aluminiumgrundkörper eine geringe Masse für einen geringen Energieaufwand bei Positiv- und Negativbeschleunigungen.

Das Leichtbaufrässystem DTM bietet durch den Aluminiumgrundkörper eine geringe...

Der Aluminiumgrundkörper der Trägerwerkzeuge bietet eine geringe Masse für einen geringen Energieaufwand bei Positiv- und Negativbeschleunigungen. Die verringerte Masse gegenüber dem Stahlfräser sorgt auch für schnellere Hochlauf- beziehungsweise Bremszeiten. Somit sind sehr dynamische Prozesse möglich. Um den Verschleiß am Grundkörper durch Spanschlag vorzubeugen ist er mit einer schützenden Hardcoat-Beschichtung versehen. Die Schneideinsätze sind in mehreren Diamantschneidstoffen und unterschiedlichen Geometrien ab Lager lieferbar. Das ermöglicht eine wirtschaftliche Alternative zu gelöteten Planfrässystemen. Die Spanformgeometrien senken das Spanvolumen und erhöhen die Prozesssicherheit.

HSC-Fräsen bis 5.000 m/min

Im Detail sind die Fräsgrundkörper in den Schneidkreisen von 40 bis 125 mm als Aufsteckfräser verfügbar. Die Zähnezahl reicht von vier bis acht effektive Schneiden. Alle Grundkörpervarianten sind mit einer inneren Kühlmittelzufuhr versehen. Das System dient zum HSC Fräsen bis zu einer Schnittgeschwindigkeit von maximal vc = 5.000 m/min. Der leichte Aluminiumgrundkörper des Werkzeugsystems schont die Spindel bei hohen Drehzahlen. Die Diamant-Schneideinsätze sind als PKD und CVD-D verfügbar. Alle Schneidstoffvarianten sind je nach Einsatzzweck in verschiedenen Geometrien lieferbar.

Das Leichtbaufrässystem DTM bietet durch den Aluminiumgrundkörper eine geringe Masse für einen geringen Energieaufwand bei Positiv- und Negativbeschleunigungen.
Das bedienerfreundliche Justiersystem der DTM-Schlichtausführung bietet eine µm-genaue Einstellmöglichkeit der Schneidplatten.


Bericht in folgenden Kategorien:
Planfräser, Wendeplattenwerkzeuge

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren