Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


NASA-Zulieferer nutzt hyperMILL® für hochpräzise Zerspanung

: Open Mind


Open Mind Technologies gratuliert seinem Kunden Ramco Machine, LLC (Rowley, MA, USA) zu seiner Beteiligung an einer Weltraummission mit spektakulären Entdeckungen. Die TESS-Mission hat kürzlich ihren ersten Planeten entdeckt, der um zwei Sonnen kreist. Für den Transiting Exoplanet Survey Satellite (TESS) hatte Ramco hochpräzise Kamerahalterungen aus Invar gefertigt – unter Einsatz von 5-Achs-Bearbeitungsstrategien der CAM-Software hyperMILL®.

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe316/21708/web/01_large.jpg
Modell des TESS-Raumfahrzeugs. Bildquelle: NASA's Goddard Space Flight Center

Modell des TESS-Raumfahrzeugs. Bildquelle: NASA's Goddard Space Flight Center

Die Herstellung der Halterungen erforderte die Bearbeitung von Invar, einer Nickel-Eisen-Legierung mit niedrigem Wärmeausdehnungskoeffizienten, die es ermöglicht, den Strapazen des Raketenstarts standzuhalten und die extremen Temperaturschwankungen des Weltraums auszugleichen. Die Montagehalterung weist äußerst enge Toleranzen auf. Die Dicke der zentralen Rippe beträgt 1,27 mm (0,050") ±0,025 mm (±0,001"), die Abweichung von der Vertikalität zwischen den Flächen wird auf 0,025 mm gehalten und auch die beiden gegenüberliegenden Flächen der Halterung müssen parallel bis auf 0,025 mm genau aufeinander ausgerichtet sein. Um Invar zu zerspanen und die erforderlichen Toleranzen zu erreichen, verwendete Ramco verschiedene innovative hyperMILL® 5-Achs-Strategien.

Hintergrund

Im Jahr 2017 wurde Ramco vom MIT Lincoln Laboratory (Lincoln, MA, USA) mit der Herstellung der Kamerahalterungen für die TESS-Satellitenmission der NASA beauftragt. Diese ist darauf ausgelegt, nahe gelegene helle Sterne zu erforschen und zu vermessen, um Planeten zu finden, die um diese Sterne kreisen. Im Jahr 2018 wurde ein solarbetriebener Weltraumsatellit, der mit vier ultrasensiblen Kameras ausgestattet ist, an Bord einer zweistufigen SpaceX-Falcon-9-Rakete in den Weltraum gestartet. Das am MIT-Lincoln-Laboratorium entwickelte Vier-Kamera-System überwacht die Helligkeit von mehr als 200 000 Sternen und sucht nach winzigen Helligkeitsabfällen
während des Vorbeiflugs der Planeten vor jedem Stern.

Hier finden Sie weitere Informationen zur TESS-Mission der NASA.


Modell des TESS-Raumfahrzeugs. Bildquelle: NASA's Goddard Space Flight Center
Montagehalterungen auf der Attrappe des Kamerahalters. Bildquelle: Ramco Machine
hyperMILL® 5-Achs-Restmaterialbearbeitung für die Kameramontagehalterungen des TESS-Satelliten, Bildquelle: Ramco Machine


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
CAM-Software

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe304/21412/web/Michael-Wucher.jpgHöhere Standzeiten und Schnittwerte
Beim neuen SilverLine-Werkzeugprogramm drehte Ceratizit kräftig an der Performance-Schraube. Wir sprachen mit Michael Wucher, Produktmanager bei Ceratizit, an welchen Schrauben konkret gedreht wurde, um diese erfolgreichen Werkzeuge noch besser zu machen. Das Interview führte Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren