Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neuer technischer Geschäftsführer bei Horn

: Paul Horn


Matthias Rommel trat zum 1. November 2018 seine neue Stelle als technischer Geschäftsführer bei der Paul Horn GmbH an. Zusammen mit Lothar und Markus Horn bildet Rommel die neue Geschäftsführung des Präzisionswerkzeugherstellers aus Tübingen.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe278/17837/web/Rommel,Matthias.jpg
Matthias Rommel verantwortet in seiner neuen Funktion die Bereiche Produktion und Technik bei Horn.

Matthias Rommel verantwortet in seiner neuen Funktion die Bereiche Produktion...

„Horn ist ein besonders Unternehmen in der Werkzeugbranche. Außergewöhnliche Produktvielfalt und Qualität, außergewöhnliches Wachstum und eine außergewöhnliche Firmenkultur prägen das Unternehmen. Ich freue mich, nun fester Bestandteil von etwas Besonderem zu sein“, so Rommel.

Matthias Rommel verantwortete als Geschäftsführer schon mehrere Geschäftsbereiche namhafter Unternehmen u. a. aus der Präzisionswerkzeugbranche. „Wir freuen uns, mit Matthias Rommel einen hervorragenden Kopf für unser Unternehmen gewonnen zu haben. Die Verteilung der Managementverantwortung auf drei Schultern stärkt die Nachhaltigkeit und die Wissensbasis bei Horn“, betont Lothar Horn.


Bericht in folgender Kategorie:
Personelles

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren