Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Neuheiten beim vibrationsfreien Fräsen und Drehen

: Walter


Mit den schwingungsgedämpften Accure·tec Aufnahmen und Bohrstangen brachte Walter eine Technologie speziell für das vibrationsfreie Drehen und Fräsen mit langen Auskragungen auf den Markt. Axial und radial, elastisch gelagerte Dämpferelemente sorgen für einen stabilen Prozess mit geringer Geräuschentwicklung. Die Schwingungsdämpfung ist ab Werk voreingestellt, sodass ein zeitaufwändiges »Tuning« im Vorfeld der Bearbeitung entfällt.

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe321/23735/web/picture-milling-turning-accuretec.jpg
Accure·tec Fräsaufnahme AC060 und Bohrstange A3001. (Bild: Walter AG)

Accure·tec Fräsaufnahme AC060 und Bohrstange A3001. (Bild: Walter AG)

Mit aktuellen Ergänzungen erweitert Walter nun das Programm: Die konische Fräsaufnahme AC060 mit ScrewFit-Schnittstellen in den Größen T18, T22 und T28 erweitert das Programm für aufschraubbare Fräsköpfe. Damit sind jetzt auch Standardwerkzeuge wie die Xtra·tec® XT Fräser mit Accure·tec einsetzbar. Als typische Anwendungen für deren kleinere Durchmesser nennt Walter Bauteile mit engen Störkontoren oder tiefen Taschen, beispielsweise im Werkzeug- und Formenbau.

Im Drehen erweitern neue modulare A3001-Aufnahmen den Anwendungsbereich: von bisher Ø 25–50 mm auf jetzt auch Ø 60–100 mm – und Längen bis 10xD. Bearbeitungen bis zu 1 m Länge, zum Beispiel bei Hydraulikzylindern oder Ventilen in der Öl- und Gasindustrie, lassen sich damit vibrationsfrei realisieren. Der modulare Aufbau aus Bohrstange, Adapter (in zwei Varianten) und QuadFit-Schnellwechselkopf ermöglicht es, auch bei sehr tiefen Bohrungen, den Abstand zwischen Bohrung und Bohrstange zu vergrößern – und so den Platz für die Spanabfuhr zu optimieren. Durch unterschiedliche Zylinderschaft-, Walter Capto™- oder HSK-T-Schnittstellen kann der Anwender, unabhängig von der eingesetzten Maschine, die Produktivität erhöhen und Nebenzeiten reduzieren: im Drehen durch die QuadFit-Schnellwechselköpfe für ISO-Wendeschneidplatten und, jetzt neu hinzugekommen, Platten zum Gewindedrehen (T1820), im Fräsen durch Werkzeuge aus dem ScrewFit-Programm.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Bohrstangen

Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe320/23086/web/PB.jpgProduktiv in Zeiten von Corona
Die digitale Transformation markiert eine Zäsur und bietet jedem Marktteilnehmer die Möglichkeit, sich neu in Stellung zu bringen. Treib- und Schmierstoff der neuen Bearbeitungsintelligenz sind digitale Daten. Sie machen Schlüsselbereiche der Wertschöpfungskette mit Hilfe von smarten Anwendungen nicht nur um Faktoren effizienter, sondern vernetzen sie auch – so wie die NC-Simulationssoftware VERICUT an der virtuell-realen Nahtstelle von NC-Programmierung zu Fertigung. So weit. So bekannt. So gut. Bis Covid-19 kam und das Geschäft von heute auf morgen wegbrach. Was tun? Wo kann Software konkret helfen? Wir sprachen mit Phillip Block, Marketingleiter der CGTech Deutschland GmbH, über die zahlreichen Vorteile, die eine Simulationslösung mit sich bringt.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren