Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Produktionsdaten jederzeit verfügbar

: WFL


Der österreichische Spezialist für Komplettbearbeitungsmaschinen WFL bietet neben höchster Bearbeitungskompetenz auch digitale Tools zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit. Mit dem neuen DATA ANALYZER ist jetzt auch eine detaillierte Analyse der Zerspanung gewährleistet. Die Berechnung von essentiellen Kennzahlen wie Maschinen- und Prozessdaten als auch Produktivitäts- und Verfügbarkeitsdaten geben entscheidende Impulse für die Optimierung der Produktion.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe234/17868/web/Bild_1_WFL_DATA_ANALYZER.jpg
Mit dem WFL DATA ANALYZER wurde eine Plattform für eine digital unterstützte Fertigung geschaffen.

Mit dem WFL DATA ANALYZER wurde eine Plattform für eine digital unterstützte...

Der WFL DATA ANALYZER ist ein Softwarepaket zur Produktionsdatenerfassung und -auswertung auf MILLTURN Komplettbearbeitungsmaschinen. „Damit erhält man innerhalb kürzester Zeit alle Informationen zu den Maschinen und deren Status“, betont Kenneth Sundberg, General Manager After Market Sales bei WFL. Der DATA ANALYZER unterstützt den Anwender dabei, Zustände und Produktionsdaten festzuhalten und abzurufen. Zudem ermögliche das Softwarepaket, schnell zu reagieren und eventuelle Anpassungen an der Maschine, den Werkzeugen etc. durchzuführen.

Das System läuft dabei auf einem Industrie-PC, der im Schaltschrank der Maschine eingebaut ist. So werden die relevanten Prozessdaten erfasst, diese in einer Datenbank gespeichert und über einen Server zur Verfügung gestellt. Über ein netzwerkfähiges Endgerät (PC, Notebook, Tablet, Smartphone) können die Prozessdaten visualisiert werden. Falls mehrere Installationen vom DATA ANALYZER in einem Netzwerk verfügbar sind, können diese als Verbund konfiguriert werden. Durch die Konfiguration wird eine gegenseitige Kommunikation ermöglicht und ein geschlossenes System gebildet.

Zahlreiche Applikationen

Die Applikationen des DATA ANALYZER stellen eine Vielzahl an Möglichkeiten bereit, um Produktionsprozesse optimal auszusteuern. Das zentrale Dashboard Overview gibt einen Überblick über alle Maschinen und deren Status. Production Overview bildet die Zustände der Maschinen im Zeitverlauf ab. Mit der Funktion Machine-Live werden aktuelle Informationen und Zustände in Echtzeit geliefert. Die erfassten Daten werden in der Statistik (inkl. OEE) gesammelt und eine Analyse nach OEE (Overall
/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe234/17868/web/Bild_3_alternativ_Dashboard.jpg
Das zentrale Dashboard Overview gibt einen Überblick über alle Maschinen und deren Status.

Das zentrale Dashboard Overview gibt einen Überblick über alle Maschinen und...

Equipment Effectiveness) erstellt.

Die Streuung der tatsächlichen Bearbeitungszeit je Bauteil wird mittels der Funktion Varianz analysiert und bietet Möglichkeiten, Optimierungsansätze zu finden. Der Alarm Monitor zeigt die häufigsten Alarme nach Dauer und Anzahl an. In der Parts-Overview findet sich eine Anzeige der NC-Programmdurchläufe inklusive Einzelbetrachtung und unter NC-Program Changes werden unterschiedliche NC-Programme protokolliert und können untereinander verglichen werden. Spindle Monitoring bietet darüber hinaus eine Ansicht aktueller Daten (z. B. Auslastung, Drehzahlbereich, Verfügbarkeit) aller Spindeln in Echtzeit.

Zusätzlich lässt sich die Applikation Tool Monitoring installieren, welche der Überwachung der einzelnen Werkzeuge mit Informationen über Verschleiß, Einsatzdauer und Langlebigkeit dient. Last but not least können mit der App Service Monitoring etwaige Serviceintervalle aller Maschinen vorbereitet und dadurch Stillstände vermieden werden.

Neue Wege und Möglichkeiten

Der DATA ANALYZER ermöglicht die Kommunikation zwischen Maschinen, Werkzeugen, Betriebs- und Messmittel. „Überdies eröffnet er neue Wege und Möglichkeiten für Produkte, Dienstleistungen und deren Zusammenarbeit“, ist Sundberg überzeugt. In punkto Durchsichtigkeit und Überwachung lässt
sich zum Beispiel genau feststellen, welches Programm wo läuft, welche Maschine sich im Ruhezustand befindet und ob die Maschine für die nächsten Aufträge bereits umgerüstet ist.

Eines der wichtigsten Features ist laut Sundberg aber die Abrufbarkeit der Daten, welche überall und jederzeit auf PC, Tablet oder Handy möglich ist. Beim DATA ANALYZER handelt es sich um keine Cloud-Lösung, somit bleiben die Daten im Unternehmen.

Smarter Gehilfe

Durch die einfache Aufbereitung und den schnellen Zugriff auf gewünschte Daten ermöglicht der DATA ANALYZER eine Erhöhung der Maschineneffizienz. Zudem geben das Monitoring und der Überblick über die Fertigung in Echtzeit dem Anwender eine exakte Erfassung von Maschinenzeiten und Maschinennutzung. Für den Hersteller ist das vor allem wesentlich, wenn sich auf diese Weise Produktionskosten senken lassen und das Personal effizienter eingesetzt werden kann. NC-Programme und Prozesse können außerdem weiter optimiert werden und die Kosten durch Kalkulationen auf Basis realer Maschinendaten werden somit transparenter.

„Mit dem DATA ANALYZER behält man rund um die Uhr den Überblick und schöpft das Optimierungspotenzial für die Smart Factory aus. Kürzere Produktionszeiten und eine effektivere Gestaltung digitaler Abläufe gehen somit Hand in Hand“, so Kenneth Sundberg abschließend.

Mit dem WFL DATA ANALYZER wurde eine Plattform für eine digital unterstützte Fertigung geschaffen.
Das zentrale Dashboard Overview gibt einen Überblick über alle Maschinen und deren Status.
Die Applikation Production Overview bildet die Zustände der Maschinen im Zeitverlauf ab.
Die Daten können überall und jederzeit auf PC, Tablet oder Smartphone abgerufen werden.
Die Applikationen des DATA ANALYZER stellen eine Vielzahl an Möglichkeiten bereit, um zukünftige Produktionsprozesse optimal auszusteuern



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren