Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Sawtec 2.0 – Sägen mit Wechselschneiden

: Boehlerit


Der österreichische Hartmetall- und Werkzeugspezialist Boehlerit, dessen Entwicklungs-Know-how auf einer engen Verbindung zur Stahlindustrie basiert, beschreitet neue Wege im Bereich Sägen und bringt ab Mai 2020 die intelligente und weiterführende Bearbeitungslösung in Form des „Sawtec 2.0“-Werkzeugsystems mit wechselbaren Schneiden auf den Markt.

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe305/21740/web/Sawtec_2.0_print.jpg
Sawtec 2.0 – Sägen mit Wechselschneiden.

Sawtec 2.0 – Sägen mit Wechselschneiden.

Weltweit sind Sägeblätter in der metallverarbeitenden Industrie im Einsatz, um Stangen, Blöcke, Rohre, Schienen und Profile zu trennen. Hier sind die Sägezähne in den meisten Fällen gelötet, woraus vor allem bei großen Sägedurchmessern ein hoher Aufwand und hohe Kosten im Nachschleifen und der Logistik entstehen.

Der Kapfenberger Entwicklungspionier Boehlerit hat darauf reagiert und mit dem innovativen Werkzeugsystem „SawTec 2.0“ ab sofort eine Lösung für große Sägeblätter mit geschraubten, wechselbaren Sägezähnen entwickelt. Ein absoluter Produktvorteil: Die geschraubten Hartmetall Sägezähne sind bei der SawTec 2.0-Variante sehr einfach und rasch zu wechseln. Das patentierte „SawLock®“-Befestigungssystem garantiert hierbei Stabilität, Effizienz, Präzision und ein hohes Maß an Flexibilität. Außerdem kann, passend zum gesägten Werkstoff, aus einer Reihe von verfügbaren Zahngeometrien die ideale Schneide für Stahl, rostfreien Stahl sowie hochwarmfesten Legierungen gewählt werden.

Zum Startprogramm gehören zunächst Wechselzähne mit 9 mm Breite, in drei Schneidengeometrien (SP, SM, SS) und zwei Schneidstoffsorten (BCP40X und BCM40X), passend für alle gängigen Stahl-, Rostfreiwerkstoffe und hochwarmfesten Legierungen. Mit den modernsten beschichteten Wechselschneiden lassen sich die Schnittflächen in m² um bis zu 200 % bei gleichzeitig höherer Schnittgeschwindigkeit steigern. Die Sägeblätter sind
in den Durchmesserbereichen von 600 bis 1.500 mm erhältlich, wobei die notwendige Bohrung für die Spindelaufnahme laut Kundenanforderung ausgeführt wird.

Wer also beim Sägen stets die Kosten im Blick hat und auf höchste Wirtschaftlichkeit setzt, ist mit dem „Sawtec 2.0“-Werkzeugsystem mit Wechselschneiden von Boehlerit bestens bedient.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Wendeplattenwerkzeuge

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe304/21412/web/Michael-Wucher.jpgHöhere Standzeiten und Schnittwerte
Beim neuen SilverLine-Werkzeugprogramm drehte Ceratizit kräftig an der Performance-Schraube. Wir sprachen mit Michael Wucher, Produktmanager bei Ceratizit, an welchen Schrauben konkret gedreht wurde, um diese erfolgreichen Werkzeuge noch besser zu machen. Das Interview führte Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren