Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


turntec 2005 - Internationale Fachmesse für Drehteile, Dreh- und Frästechnik 30. November – 3. Dezember 2005

: Demat


Hohes Wachstum im Bereich der Dreh- und Frästeile - die 4. turntec etabliert sich als Weltmarktplatz für Dreh- und Frästeilanbieter Die turntec – Internationale Fachmesse für Drehteile, Dreh- und Frästechnik - verzeichnet bereits gut 5 Monate vor Messebeginn ein starkes Ausstellerwachstum im Dreh- und Frästeilbereich.

Der Veranstalter der turntec, DEMAT GmbH, Frankfurt/Main, konnte somit auch zur 4. turntec seine Zielsetzung erreichen – die turntec als den zentralen europäischen Treffpunkt für die gesamte Branche der Drehteile, Dreh- und Frästechnik zu etablieren. Die turntec soll sich erfolgreich als Leitmesse für die Zerspanungstechnik im Drehen und Fräsen weiter entwickeln.

Ausstellungsspektrum

Das Ausstellungsprogramm bildet auch in diesem Jahr wieder die gesamte Prozesskette – „Vom Rohmaterial über die Drehmaschine, das Werkzeug und das Zubehör bis zum fertigen Teil“ ab. Mehr als 450 Aussteller aus aller Welt aus den Bereichen Drehteile und Frästeile, Werkzeuge, Dreh- und Fräsmaschinen, Anlagenbau, Messmittel, Reinigung, Software, Spanntechnik, Rohmaterialien, Zubehör, Verpackungstechnik, Kühl- und Schmiermittel, Entsorgung u. v. m., sollen in diesem Jahr wieder ihre Innovationen und ihr Leistungspotential auf der weltweit einzigen Fachmesse für Drehteile, Dreh- und Frästechnik präsentieren.

Besonders hervorzuheben ist, dass die Bereiche Dreh- und Frästeile (+ 3,4%), Maschinen- und Anlagenbau und Messmittel (je + 2%) und Rohmaterialien (+1,6%) Zuwächse verzeichnen konnten und die Drehmaschinen- und Werkzeug-Anbieter weiterhin kontinuierlich auf der turntec vertreten sind. Zahlreiche Aussteller aus dem Bereich Drehmaschinen und Werkzeuge konnten in den vergangenen Jahren erfolgreiche Geschäftsabschlüsse tätigen. Für Unternehmen aus dem Drehmaschinenbereich ist die turntec die geeignete Messeplattform, um mit Ausstellern und Besuchern aus dem Drehteilebereich, zielorientiert Geschäfte zu tätigen.

Umzug in die repräsentativen Hallen 4.0 und 4.1

Der Umzug der EuroMold – Weltleitmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung
– in die Hallen 5.0, 6.0, 6.1, 8.0 und 9.0, sowie der erhöhte Platzbedarf erforderten den Umzug der turntec in die Hallen 4.0 und 4.1. Die turntec 2005 belegt damit eine größere Ausstellungsfläche als im Vorjahr von rund 19.000 m². Die Belegung der neuen wesentlich repräsentativeren Hallen verleiht der turntec einen weiteren Imagegewinn und stößt bei den Ausstellern auf breite Zustimmung.

Ausstellerzahl

Mit jetzt schon 265 Ausstellern aus 9 Ländern kann die turntec 2005 bereits heute positiv auf den Messestart im November blicken. Ziel ist es bis zur turntec im November 2005 über 450 Aussteller entlang des weltweit einzigartigen Messekonzeptes für eine Messebeteiligung auf dem Frankfurter Messegelände zu gewinnen. Besonders hervorzuheben ist, daß unter den bisher angemeldeten Ausstellern 50 neue Aussteller sind (über 25% aus dem Ausland), die zum Teil mit der Teilnahme an der turntec 2005 erstmalig auf einer Messe ausstellen. Dies ist nicht nur auf die kontinuierliche Marktpenetration und hohe Marketingaktivität des Veranstalters, DEMAT GmbH, Frankfurt/Main, zurückzuführen, sondern auch darauf, dass zahlreiche Besucher von der Einzigartigkeit des Messekonzepts und der hohen Qualität der turntec überzeugt wurden, wie auch auf die zahlreichen Workshops und Infoveranstaltungen in den Drehteile-Hochburgen, die insbesondere Messeneulingen das Marketing-Tool Messe nahe gebracht haben.


Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren