branchengeschehen

Eröffnung des modernisierten Emco Technologiezentrums

Moderner, digitaler, kundenfokussiert – das Technologiezentrum in der Emco Firmenzentrale in Hallein wurde einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen und erstrahlt in neuem Glanz. Zu diesem Anlass wurden am 25. und 26.04.2024 Kunden und Kundinnen, internationale Händler:innen und Besucher:innen eingeladen, um das Technologiezentrum feierlich zu eröffnen. Die Emco CEO und CSO Dr. Markus Nolte und Jörg Weinkogl, die Eigentümerfamilie Günter, Andreas und Stefan Kuhn, Alexander Stangassinger, Bürgermeister von Hallein, und Mag. Michael Huber als Vertreter der Arbeiterkammer, weihten den neuen Showroom in einer Eröffnungszeremonie gebührend ein.

Das Technologiezentrum in der Emco Firmenzentrale in Hallein wurde einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen und erstrahlt in neuem Glanz.

Das Technologiezentrum in der Emco Firmenzentrale in Hallein wurde einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen und erstrahlt in neuem Glanz.

Im modernisierten Technologiezentrum sind nicht nur Emco-Dreh- und Fräsmaschinen bei der Arbeit zu bewundern, sondern auch kombinierte Automatisierungslösungen sowie digitale Services. Anlässlich der Eröffnungsveranstaltung präsentierten sich auch 16 strategische Partner und Lieferanten aus der Werkzeugmaschinenbranche. Die Besucher:innen konnten die Maschinen unter Span bestaunen, sich mit Fachleuten über die Angebote und Kompetenzen der Emco austauschen und einen Blick hinter die Kulissen des Werkzeugmaschinenbauers werfen. Für das leibliche Wohl sorgten Food Trucks mit österreichischen und internationalen Köstlichkeiten.

Kunden und Kundinnen, internationale Händler:innen und Besucher:innen wurden eingeladen, um das Technologiezentrum feierlich zu eröffnen.

Kunden und Kundinnen, internationale Händler:innen und Besucher:innen wurden eingeladen, um das Technologiezentrum feierlich zu eröffnen.

Klares Zeichen für Weiterentwicklung

„Mit unserem neuen Showroom demonstrieren wir Innovationskraft und Investitionsbereitschaft. Wir wollen auch in konjunkturell schwierigen Zeiten ein klares Zeichen setzen: Wir bleiben nicht stehen, wir investieren“, erklärte Dr. Markus Nolte. Trotz aktuell erheblicher Rückgänge in der Maschinenbaubranche gewinnt Emco derzeit Marktanteile hinzu. Die jüngste Entwicklung stimmt das Unternehmen zuversichtlich, dass sich die Stimmung im Markt im Laufe des Jahres verbessern könnte.

„Wir sehen aktuell eine starke Differenzierung: Einige Regionen und Branchen laufen sehr gut, andere eher gedämpft. In den für Emco wichtigen Absatzmärkten Automobil, Formenbau und Auftragsfertigung ist momentan noch keine durchgreifende Besserung erkennbar“, fügte Dr. Nolte hinzu.

Kunden und Kundinnen, internationale Händler:innen und Besucher:innen wurden eingeladen, um das Technologiezentrum feierlich zu eröffnen.

Kunden und Kundinnen, internationale Händler:innen und Besucher:innen wurden eingeladen, um das Technologiezentrum feierlich zu eröffnen.

Ambitioniertes Effizienz- und Innovationsprogramm

Die Emco-Gruppe fertigt an fünf Standorten in Österreich, Italien und Deutschland Dreh- und Fräsmaschinen für Industrie und Ausbildung. Das Werk Hallein steuert als Firmensitz mehr als die Hälfte des Gruppenumsatzes bei und beheimatet wichtige Zentralbereiche wie Forschung & Entwicklung oder den strategischen Einkauf. Der hohen Attraktivität des Standortes Salzburg für Mitarbeiter:innen und Fachkräfte stehen die zuletzt stark gestiegenen Personalkosten entgegen, die im internationalen Umfeld nicht über höhere Preise weitergegeben werden konnten. Emco hat sich daher ein ambitioniertes Effizienz- und Innovationsprogramm auferlegt, um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig abzusichern. Darüber hinaus sollen Synergien in der Gruppe stärker ausgebaut werden. „Wir haben viele Mitarbeiter im Unternehmen, die bereits seit 20 oder 30 Jahren im Unternehmen tätig sind. Sie bilden mit ihrer Erfahrung und ihrem Innovationsgeist das Rückgrat einer starken Emco-Gruppe“, erklärt Dr. Nolte.

Kunden und Kundinnen, internationale Händler:innen und Besucher:innen wurden eingeladen, um das Technologiezentrum feierlich zu eröffnen.

Kunden und Kundinnen, internationale Händler:innen und Besucher:innen wurden eingeladen, um das Technologiezentrum feierlich zu eröffnen.

Im modernisierten Technologiezentrum sind nicht nur Emco-Dreh- und Fräsmaschinen bei der Arbeit zu bewundern, sondern auch kombinierte Automatisierungslösungen sowie digitale Services.

Im modernisierten Technologiezentrum sind nicht nur Emco-Dreh- und Fräsmaschinen bei der Arbeit zu bewundern, sondern auch kombinierte Automatisierungslösungen sowie digitale Services.

Schwerpunkte im neuen Showroom

So bilden die Themen Digitalisierung und Roboter-Automation wichtige Schwerpunkte im neuen Showroom. Die von Emco entwickelte digitale Oberfläche, der Prozessassistent EmcoNNECT, wird kontinuierlich weiter ausgebaut und ist bei vielen Maschinentypen bereits im Standard integriert. EmcoNNECT bietet digitale Services wie Maschinendatenauswertungen oder einen Wartungsmanager, der kontinuierlich weiterentwickelt und durch vorbeugende Elemente ergänzt wird. Zahlreiche dieser Services werden zukünftig durch Elemente der künstlichen Intelligenz unterstützt, an denen ein Projekt-Team aktiv arbeitet.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land