veranstaltung

Großer Erfolg der EMO MILANO 2021

Am Samstag, 9. Oktober 2021, schloss die EMO MILANO 2021 ihre Tore, die Weltausstellung der Metallbearbeitung, die auf dem Ausstellungsgelände von fieramilano Rho stattfand. Gefördert von Cecimo (europäisches Komitee für die Zusammenarbeit der Werkzeugmaschinenhersteller) und seitens der operativen Strukturen von Ucimu-Sistemi per produrre (Verbandes der italienischen Hersteller von Werkzeugmaschinen, Robotern und Automationssystemen) organisiert, verzeichnete die EMO MILANO 2021 mehr als 60.000 Anwesende aus 91 Ländern.

Die EMO Milano 2021 verzeichnete einen grossen Erfolg: mehr als 60.000 Anwesende und 91 vertretene Länder.

Die EMO Milano 2021 verzeichnete einen grossen Erfolg: mehr als 60.000 Anwesende und 91 vertretene Länder.

Luigi Galdabini, Generalkommissar von der EMO MILANO 2021, erläuterte: „Die Zahlen der Veranstaltung bestätigen den Wert des Events, das als Bezugspunkt für die weltweite Herstellerindustrie von Werkzeugmaschinen, Robotern und Automationssystemen gilt.“

„In einem besonders komplexen historischen Moment mit einer noch nicht vollständig behobenen gesundheitlichen Krisensituation“, fuhr Luigi Galdabini fort, „hat die EMO ihre Bedeutung gezeigt, indem sie nach Mailand alle Fachleute gerufen hat, die sich frei außerhalb ihres Landes bewegen konnten. Auch zeigt die Teilnahme der nicht nur europäischen Fachbesucher die Anziehungskraft Italiens. Denn das Land ist nicht nur einer der interessantesten und vielversprechendsten Märkte, sondern auch führend in der Fachproduktion.“

Alfredo Mariotti, Generaldirektor der Veranstaltung, bestätigte: „Zahlreiche Aussteller haben ihre vollste Zufriedenheit für das in diesen sechs Tagen der Veranstaltung erzielte Ergebnis ausgedrückt. Qualifizierte und stark motivierte Besucher, pünktliche Organisation der Ausstellung in all ihren Details, nicht zuletzt die an die Sicherheit gebundenen, sind einige der generellen positiven Bewertungen, die sowohl seitens der Stamm-Unternehmen der Weltausstellung für die Metallbearbeitung ausgesprochen wurden als auch seitens derjenigen, die keine bisherige Teilnahmerfahrung hatten.“

„Die vom EMO-Team durchgeführte Arbeit“, schloss der Generaldirektor Alfredo Mariotti, „wurde von den italienischen und ausländischen Fachbesuchern sehr geschätzt. Sie haben ihrer Zufriedenheit auch mittels sozialer Medien Ausdruck verleihen wollen und somit das Vertrauen in den Sektor weiterhin bestätigt, wodurch die EMO MILANO 2021 zu DER Veranstaltung der neuen Ära der Post-Pandemie ernannt werden konnte.“

Gäste aus aller Welt

Trotz aller noch bestehenden Mobilitätseinschränkungen hat die EMO MILANO auch bei dieser Gelegenheit ihren internationalen Charakter bestätigt. Gegenüber einer Anwesenheit ausländischer Aussteller von 60 %, machten die ausländischen Besucher 30 % der Gesamtanzahl aus.

Das weitreichende Angebot auf der Messe stellvertretend für alle Abteilungen, die den Sektor bilden – Abbild der Produktion von über 700 in 6 vollständig eingerichteten Hallen ausstellenden Unternehmen auf 100.000 Quadratmetern Gesamtausstellungsfläche – war großer Anreiz für die Fachleute des verarbeitenden Gewerbes weltweit.

Deutschland, die Schweiz, Frankreich, Spanien, Österreich, Slowenien, die Türkei, Polen, Russland und Dänemark sind die am stärksten vertretenen Länder. Anwesend waren auch zahlreiche Fachbesucher aus Finnland, Kroatien, Estland, Litauen, Ungarn, der Tschechischen Republik, den USA, Großbritannien, Israel, Japan, Südkorea, Irland und Ägypten.

Zu den anwesenden ausländischen Besuchern gehören auch die über 30 qualifizierten ausländischen Fachbesucher der Delegationen, organisiert von Ucimu-Sistemi per produrre in Zusammenarbeit mit der MAECI e ICE-Agentur, denen sich die 30 der autonomen Delegation aus der Türkei hinzugesellen: Die von Ucimu-Sistemi per produrre organisierte Matching-Aktivität hat sich in den 1.200 geplanten Treffen an den Stands der Aussteller konkretisiert, die an der Initiative teilgenommen haben.

Die EMO MILANO 2021 hat nicht nur das Interesse der Nutzer geweckt, sondern hat auch die Aufmerksamkeit der internationalen Presse auf sich gezogen: etwa 400 akkreditierte Journalisten, davon 40 % aus dem Ausland.

Auch die Studenten haben ihr Interesse an der Veranstaltung bezeugt. 1.300 Jugendliche – Studenten der Fachschulen, Universitäten und der Technischen Hochschulen – haben die Veranstaltung in Begleitung der Dozenten besichtigt. 450 konnten geführte Besuche unter Aufsicht eines Tutors von Ucimu-Sistemi per produrre durchführen.

Neue Initiativen auf der EMO

EMO MILANO 2021 hat außer dem technologischen Angebot zahlreiche Nebeninitiativen präsentiert wie z. B. EMO Digital, der den digitalen Technologien gewidmete Ausstellungsbereich; EMO Additive Manufacturing, für einen der vielversprechendsten Sektoren im Rahmen des verarbeitenden Gewerbes, EMO Start-Up, um einen Blick auf die neuen Realitäten werfen zu lassen, die sich mit der Entwicklung von Produkten und Projekten für die Produktionssysteme und die Metallbearbeitung befassen.

Eine Neuheit auf der EMO MILANO 2021 war der Speakers Corner, ein Setting in Halle 5, mit mehr als 80 Konferenzen und Themenvertiefungen unter der Leitung von Veranstaltern und Ausstellern. Dazu kamen 20 Meetings zu Gast im Bereich EMO ADDITIVE unter Leitung von Aita-Asssociazione Italiana Technologie Additive. Mehr als 2.000 Teilnehmer wurden verzeichnet. Zu diesen müssen etwa 3.000 aus der Ferne zugeschaltete Nutzer gezählt werden (durchschnittlich 500 pro Tag), die somit Dank des Live-Streaming-Service an den Events während der sechstägigen Veranstaltung teilnehmen konnten.

Die Zahlen sprechen für sich

Das Interesse an der Veranstaltung geht auch aus den Abfragungsstatistiken der Website hervor. Über 800.000 mal wurde www.emo-milano.com angeklickt: aus Italien, Deutschland und der Schweiz. Es folgen die USA, Frankreich, Spanien und Japan. Der Smart Catalog, der offizielle Katalog der Veranstaltung, wurde 600.000 mal angeklickt, vorwiegend über Mobilgeräte.

In starkem Wachstumstrend befindet sich die Social Community von der EMO MILANO, deren Benutzer von 2.770 im Jahr 2015 auf 9.440 Follower laut Erhebung vom 10. Oktober 2021 gestiegen sind.

Von allen Profilen der Veranstaltung – Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn – hat LinkedIn die dynamischste Aktivität verzeichnet. Im Zeitraum 13. September 2021 bis 10. Oktober 2021 sind mehr als 23.000 Seitenaufrufe registriert worden (+809 %), etwa 7.500 Benutzer haben die Posts 330.000 mal angeklickt, die vom offiziellen Profil der Veranstaltung veröffentlicht wurden.

Die nächste Ausgabe der EMO MILANO findet im Oktober 2027 statt.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land