Vollautomatisch und einfach

Hainbuch hat eine Automatisierungslösung auf den Markt gebracht, die produktiver, unabhängiger und flexibler macht – eine Ablage- und Wechselstation, die auf dem Werkstückzuführband einer Vertikaldrehmaschine platziert ist.

Die neue eine Ablage- und Wechselstation von Hainbuch: der Automatisierungsaufwand ist gering, aber die Flexibilität enorm.

Die neue eine Ablage- und Wechselstation von Hainbuch: der Automatisierungsaufwand ist gering, aber die Flexibilität enorm.

Merkmale und Funktionen der Hainbuch-Lösung

• Rüstautomatisierung von Spannfutterwechselteilen (Spannköpfe, Anschläge).
• Ideal zur Flexibilisierung bei geringen Losgrößen oder vielen Teilevarianten.
• Bedienerlose Fertigung im 3-Schicht-Betrieb.
• Kein Fachpersonal zum externen Rüsten notwendig.
• Geringer Aufwand zur Nachrüstung.
• Geringer Invest im Vergleich zu konventioneller Automatisierung.
• Spannkopf und Anschlag besitzen eine clevere Kupplungsmechanik.
• Die Wechselstation rüstet gemeinsam Spannkopf und Anschlag durch einen Betätigungsimpuls.
• Kein Ausrichten – direkt einsatzbereit zur Werkstückspannung.

Geringe Losgrößen, steigende Teilevarianten, ein immer größerer Wettbewerb und immer weniger Zeit. Das kommt doch fast jedem bekannt vor, oder? Und weil der Spanntechnikspezialist Hainbuch mit dieser Thematik bestens vertraut ist, hat er in puncto Automatisierung nach einer minimalistischen und cleveren Lösung gesucht, die das Arbeiten leichter macht. Die muss nicht zwangsläufig auf einen Roboter hinauslaufen, kann aber dennoch unabhängig von einem Bediener erfolgen.

Schnell und ganz leicht lässt sich mittels Roboter der Spannkopf mit Anschlag wechseln.

Schnell und ganz leicht lässt sich mittels Roboter der Spannkopf mit Anschlag wechseln.

Die Lösung ist eine Ablage- und Wechselstation, die auf dem Werkstückzuführband einer Vertikaldrehmaschine platziert ist. Um zu rüsten, fährt die Spindel mit dem Spannfutter über die einzuwechselnde Kombination aus Spannkopf und Anschlag, die über einen pneumatischen Impuls innerhalb von Sekunden prozesssicher in das Spannfutter eingewechselt wird. Das zu spannende Werkstück lässt sich dann direkt auf der nachfolgenden Wechselstation abgreifen und spannen. Der Automatisierungsaufwand ist dank dieser Anordnung minimal, die Maschinen-Flexibilität dafür enorm. Und mit einer Spannabfrage über die Luftanlagekontrolle oder einer Spülung lässt sich die Effizienz noch zusätzlich steigern.

Diese einfache, praktische Lösung ist übrigens auch für Bearbeitungszentren und Horizontaldrehmaschinen geeignet, denn die Wechselstation ist direkt an den Industrieroboter oder den Manipulator adaptierbar.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land