Multifunktional mit hoher Leistung

Juaristi, in Österreich vertreten durch TTS, präsentierte auf der EMO das neue multifunktionale Bearbeitungszentrum TH3-MT für Fräs-und Dreharbeiten sowie die Universalköpfe ACD7 und ACD8 für noch höhere Drehgeschwindigkeiten bei der 5-Achs-Bearbeitung.

Das neue multifunktionale BAZ TH3-MT für kombinierte Fräs- und Dreharbeiten.

Das neue multifunktionale BAZ TH3-MT für kombinierte Fräs- und Dreharbeiten.

Das neue TH3-MT richtet sich vor allem an Kunden, die eine einzige Anlage benötigen, um mehrere Bearbeitungstechniken mit hoher Produktivität und präzisen Ergebnissen auszuführen. Das BAZ der TH-Serie wurde mit einem Drehtisch und einem Spezialkopf für leistungsfähige Drehbearbeitungen ausgestattet und erhielt zudem ein umfassendes Automatisierungspaket, darunter ein Matrix-Schnellwechselsystem mit einem erweiterbaren Magazin von bis zu 450 Werkzeugen und ein FMS-Mehrpalettensystem. Das neue Design soll laut Hersteller zudem die Nutzungsdauer verlängern und die Handhabung von Spänen und Kühlschmiermittel optimieren. Eine weitere Neuerung ist die Edelstahl-Beschichtung der Innenverkleidung, welche die Maschine besser schützen und ihre Lebensdauer verlängern soll.

Der neue Universalkopf ACD7 von Juaristi.

Der neue Universalkopf ACD7 von Juaristi.

Hohe Leistung bei der Zerspanung

Das TH3-MT bietet weiterhin die Hauptvorteile der bestehenden Lösungen aus der TH-Serie: hohe Dynamik (bis zu 40 m/min schneller Vorschub mit einer Beschleunigung von 3 m/s² und Kompatibilität mit modernsten Werkzeugen. Dank des symmetrischen Designs mit zentriertem Kopf innerhalb der Säule will Juaristi eine hohe Präzision und bessere Schnittleistung erreichen. Der integrierte Drehtisch mit einem Plattendurchmesser von 1600 mm (optional bis 2000 mm) und maximaler Drehzahl von 400 min⁻¹ ist für eine Höchstbelastung von 5 t beim Drehen und 10 t beim Fräsen konzipiert.

Neue Universalköpfe

Die Fräs- und Spindelköpfe von Juaristi sind auf dem Markt für ihre Robustheit und gute Leistungsfähigkeit bekannt. Mit dem ACD7 und dem ACD8 bietet man nun zwei neue Universalköpfe. Der ACD7 zeichnet sich durch eine kontinuierlich rotierende Doppelachse (horizontal und 45°) aus und ermöglicht sehr schnelle Neupositionierungsbewegungen (von 0° bis 180° in sieben Sekunden). In Bezug auf Kennwerte zeichnet sich dieser Kopf durch Drehzahlen bis 
6000 min⁻¹ aus. Der ACD8-Kopf ermöglicht darüber hinaus auch Drehvorgänge mit dem eigenen Kopf. Er verfügt über eine Leistung von 60 kW und einem Drehmoment von 1.600 Nm, der eine 5-Achs-Bearbeitung von bis zu 8000 min⁻¹ ermöglicht.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land