Erweiterung des Erodier-Portfolios

Mit der UP6 erfüllt Makino, in Österreich durch Steindl vertreten, erneut die hohen Standards, für die das Unternehmen im Markt bekannt ist: Die neue Drahterodiermaschine ermöglicht hohe Präzision am Werkstück und überzeugt mit einem neuen Drahtvorschub- sowie einem neu entwickelten Einfädelsystem.

Die neue Drahterodiermaschine UP6 überzeugt mit einem neuen Drahtvorschub- und einem neu entwickelten Einfädelsystem.

Die neue Drahterodiermaschine UP6 überzeugt mit einem neuen Drahtvorschub- und einem neu entwickelten Einfädelsystem.

Dank der hohlen Gussstruktur werden Teile der UP6 von einem gleichmäßig temperierten Dielektrikum durchspült, so dass thermisches Wachstum der Vergangenheit angehört. Die kontinuierliche Reinigung der Schiebeplatten der Tankdichtung über einen Wasservorhang vermindert Reibung, damit die X-Achse störungsfrei arbeiten kann. Extralange Rollenführungen verringern Schwingungen und verbessern die Steifigkeit der Maschine. Zur Verlängerung der Standzeit werden die hochpräzisen Kugelumlauftriebe durch eine Komplettabdeckung vor Schmutzeintrag geschützt.

Eine verbesserte Konturtreue bei Innen- und Außenradien sowie eine noch zuverlässigerer Drahteinfädelung bei anspruchsvollen Geometrien und kleinen Startbohrungen ermöglicht eine reibungslose Bearbeitung und hohe Prozessstabilität. Zur Verbesserung der Drahteinfädelung wurde ein neues Drahteinfädelsystem entwickelt, welches trocken arbeitet und bei Bedarf auch mit Wasserstrahl.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land