Okuma MA-600HIII: Bearbeitungszentrum für Hochleistungszerspanung

Die Okuma Europe GmbH, europäische Vertretung des weltweit renommierten CNC-Maschinenherstellers, hat ihre Beteiligung bei der EMO Milano 2021 zugesagt. Die Branchenveranstaltung für Maschinen- und Werkzeughersteller wird vom 4. bis 9. Oktober 2021 auf dem Mailänder Messegelände Rho stattfinden. Okuma nutzt diesen Rahmen, um unter dem Messe-Motto „Feel the Magic of Okuma“ gleich mehrere wegweisende Neuentwicklungen zu präsentieren. Als Weltpremiere wird erstmalig das neu entwickelte Bearbeitungszentrum MA-600HIII für Hochleistungszerspanung zu sehen sein.

Mit dem horizontalen Bearbeitungszentrum MA-600HIII feiert Okuma auf der EMO Milano eine Weltpremiere.

Mit dem horizontalen Bearbeitungszentrum MA-600HIII feiert Okuma auf der EMO Milano eine Weltpremiere.

„Wir freuen uns darauf, endlich wieder Kunden und Interessenten persönlich zu begrüßen und sie zu den optimalen Lösungen für ihre Produktionsherausforderungen zu beraten“, sagt Norbert Teeuwen, Geschäftsführer der Okuma Europe GmbH. „Bei dieser Gelegenheit werden wir gleich mehrere Messe-Highlights vorstellen, die die Arbeit unserer Kunden auf ein neues Level bringen werden.“ Unter dem Motto „Feel the Magic of Okuma“ präsentiert das Unternehmen unter anderem zahlreiche innovative Werkzeugmaschinen mit besonderen Weiterentwicklungen – und eine echte Weltpremiere.

Weltpremiere: Neues Bearbeitungszentrum für Hochleistungszerspanung

Den ersten Höhepunkt für Fachbesucher enthüllt Okuma nun ganz exklusiv: Mit dem neu entwickelten horizontalen Bearbeitungszentrum MA-600HIII wird das Unternehmen auf der EMO Milano eine Weltpremiere feiern. Das Mitglied der bewährten MA-H-Serie ermöglicht dank optimierter Features größtmögliche Automation und unterbrechungsfreien Roboterbetrieb. Dabei überzeugt die MA-600HIII durch noch höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit, Maschinenleistung und Präzision. Dafür kommt unter anderem eine neu entwickelte Universalspindel zum Einsatz. Zudem trägt die MA-600HIII durch das spezielle Energiesparsystem „ECO Suite“ zu geringerem Stromverbrauch und reduzierter Umweltbelastung bei. Insbesondere in der Automobilbranche, Landwirtschaft oder bei der Fertigung von Baumaschinen und Eisenbahnteilen erfüllt die Maschine so sämtliche Anforderungen an Prozesssicherheit und Formgenauigkeit.

Ein Okuma-Highlight folgt dem anderen

„In den kommenden Wochen werden wir weitere Einblicke in unsere Messe-Highlights gewähren“, macht es Norbert Teeuwen spannend. „Heute kann ich schon verraten, dass darunter auch eine Europapremiere und eine zukunftsweisende Neuentwicklung sein werden.“

Weitere Details rund um die ausgestellten Maschinen und den Auftritt auf der EMO Milano 2021 werden rechtzeitig unter www.okuma.eu bekanntgegeben.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land