Okuma GENOS M560-V-e: Breites Angebot für den Werkzeug- und Formenbau von Okuma

Mit zunehmendem globalem Wettbewerb sind höchste Präzision und Produktivität bei der Fertigung von Werkzeugen und Formen mehr denn je gefragt. Um den Ansprüchen gerecht zu werden, setzt Okuma, in Österreich vertreten durch precisa, auf modernste Technologien und passgenaue Entwicklungen für die unterschiedlichsten Kundenbedürfnisse. Ob es um die Fertigung kleinerer Werkzeuge und Formen oder die Komplettbearbeitung sehr großer Werkstücke geht: Das Maschinenportfolio von Okuma bietet Lösungen für die Bearbeitung von Werkstücken aller Größenordnungen.

Trotz des geringen Platzbedarfs und einer Tischgröße von 1.300 x 560 mm zeichnet sich das vertikale Bearbeitungszentrum GENOS M560-V-e durch kurze Bearbeitungszeiten und hohe Produktivität bei kleinen Werkstücken aus.

Trotz des geringen Platzbedarfs und einer Tischgröße von 1.300 x 560 mm zeichnet sich das vertikale Bearbeitungszentrum GENOS M560-V-e durch kurze Bearbeitungszeiten und hohe Produktivität bei kleinen Werkstücken aus.

Hohe Präzision bei kleinen Werkstücken bietet beispielsweise das vertikale Bearbeitungszentrum GENOS M560-V-e. Trotz des geringen Platzbedarfs und einer Tischgröße von 1.300 x 560 mm zeichnet es sich durch kurze Bearbeitungszeiten und hohe Produktivität aus. Dafür sorgt u. a. die leistungsfähige Spindel mit einer Drehzahl von 15.000 min⁻¹ und 199 Nm Drehmoment. Die GENOS M560-V-e ist mit der intelligenten OSP-Steuerung sowie verschiedenen weiteren Features ausgestattet. Das Okuma-eigene Thermo-Friendly Concept gewährleistet zudem eine hervorragende thermische Stabilität und die Einhaltung minimaler Toleranzen über den ganzen Tag.

Ebenfalls für mittelgroße Werkstücke bestimmt ist das vertikale 5-Achs-Maschinenzentrum MU-6300V mit einem Tischdurchmesser von 630 mm und einem X-Y-Z-Verfahrweg von 925 x 1.050 x 600 mm. Mit einer Drehzahl von bis zu 20.000 min⁻¹ sorgt die Hauptspindel für hohe Vorschubgeschwindigkeiten und macht eine Fräsleistung von bis zu 672 cm³/min möglich. Gleichzeitig werden durch die stabile Portalbauweise und das Thermo-Friendly Concept hohe Formgenauigkeit und Maßstabilität erzielt. Optional lässt sich die Maschine mit einer Drehfunktion der C-Achse mit bis zu 1.000 U/min ausstatten. Zudem kann die Produktivität durch Palettenbahnhöfe und Roboterlösungen weiter erhöht werden.

Das vertikale 5-Achs-Maschinenzentrum MU-6300V für mittelgroße Werkstücke bietet einen Tischdurchmesser von 630 mm und einen X-Y-Z-Verfahrweg von 925 x 1.050 x 600 mm.

Das vertikale 5-Achs-Maschinenzentrum MU-6300V für mittelgroße Werkstücke bietet einen Tischdurchmesser von 630 mm und einen X-Y-Z-Verfahrweg von 925 x 1.050 x 600 mm.

Hohe Wiederholgenauigkeit und Dynamik

Auch die MB-80V, das neueste und größte Modell der MB-V-Serie, bietet Kunden mit Tischabmessungen von bis zu 2.000 x 800 mm und Verfahrwegen (X/Y/Z) von 1.600 x 1.050 x 600 mm echten Mehrwert bei der Bearbeitung großer Werkstücke. Mit ihrer stabilen Doppelständerkonstruktion sowie hoher Wiederholgenauigkeit und Dynamik gewährleistet sie Präzision, Qualität und Produktivität. Damit empfiehlt sie sich u. a. für die speziellen Anforderungen von Automobilzulieferern. Trotz der großen Dimensionen zeichnet sich die MB-80V durch relativ geringen Platzbedarf und die benutzerfreundliche Bedienbarkeit aus: Standardmäßig mit der OSP-Steuerung von Okuma ausgestattet, lassen sich zusätzlich weitere steuerungstechnische Applikationen integrieren. So können beispielsweise Vibrationen während der Zerspanung mit dem Machining Navi vermieden sowie mit dem System One-Touch IGF die Werkstattplanung erleichtert werden.

Die MB-80V, das neueste und größte Modell der MB-V-Serie, gewährleistet Präzision, Qualität und Produktivität bei der Bearbeitung großer Werkstücke.

Die MB-80V, das neueste und größte Modell der MB-V-Serie, gewährleistet Präzision, Qualität und Produktivität bei der Bearbeitung großer Werkstücke.

Mit einer Tischgröße von bis zu 6.500 x 2.000 mm lassen sich mit dem 5-Achs-Bearbeitungszentrum MCR-S auch außergewöhnlich große Werkstücke mit hervorragender Maßgenauigkeit und hoher Oberflächenqualität fertigen.

Mit einer Tischgröße von bis zu 6.500 x 2.000 mm lassen sich mit dem 5-Achs-Bearbeitungszentrum MCR-S auch außergewöhnlich große Werkstücke mit hervorragender Maßgenauigkeit und hoher Oberflächenqualität fertigen.

5-seitige Bearbeitung großer Werkstücke

Geht es um die Herstellung von zum Beispiel großen Presswerkzeugen, die in der Karosserieproduktion der Automobilindustrie zum Einsatz kommen, ist die Portalfräsmaschine MCR-S bestens geeignet: Mit einer Tischgröße von bis zu 6.500 x 2.000 mm lassen sich mit dem modernen 5-Achs-Bearbeitungszentrum auch außergewöhnlich große Werkstücke mit hervorragender Maßgenauigkeit und hoher Oberflächenqualität fertigen. Zu diesem Zweck verfügt die Maschine über eine Hyper-Surface-Funktion: Durch eine automatische Korrektur von Unregelmäßigkeiten und Abweichungen bei CAM-Daten erzeugt sie einsatzbereite Oberflächen und spart Zeit für manuelles Schlichten. Dank Motorleistung von bis zu 26 kW und einer Zerspanungskapazität von 710 cm³/min ermöglicht die robuste Spindel eine effiziente und präzise, fünfseitige Bearbeitung. Außerdem erreicht die MCR-S fortlaufende Vorschubgeschwindigkeiten von rund 20 m/min für die X- und Y-Achsen sowie 10 m/min für die Z-Achse.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land