anwenderreportage

Flexible Teilautomatisierung erhöht Fertigungskapazität

Um zusätzliche Fertigungskapazität zu schaffen und auch Nebenzeiten effizient nutzbar zu machen, ist es oft sinnvoll, Teile der Produktion zu automatisieren. Bei der auf Formenbau spezialisierten Rathgeber GmbH wurde dies mit einer MIKRON HPM 800U HD von GF Machining Solutions samt Werkstückpaletten-Wechsler und großem Werkzeugmagazin perfekt umgesetzt. Autor: Georg Schöpf / x-technik

Nur knapp 34 m² Grundfläche nimmt die teilautomatisierte Kombination bei Rathgeber aus dem 5-Achs-Bearbeitungszentrum MIKRON HPM 800U, dem 7-fach WPC-Palettenwechsler und dem ATC-Werkzeugmagazin mit 245 Werkzeugplätzen ein.

Nur knapp 34 m² Grundfläche nimmt die teilautomatisierte Kombination bei Rathgeber aus dem 5-Achs-Bearbeitungszentrum MIKRON HPM 800U, dem 7-fach WPC-Palettenwechsler und dem ATC-Werkzeugmagazin mit 245 Werkzeugplätzen ein.

Andreas Knoflach
Bereichsleiter Fräsen, Rathgeber GmbH

„Unser klares Ziel war es, mit der neuen Maschine die Nebenzeiten besser nutzen zu können. Mit der MIKRON HPM 800U und der von GF Machining Solutions realisierten Teilautomatisierung ist eine effiziente Kapazitätserweiterung gelungen.“

Als Formenbauer mit jahrzehntelanger Geschichte, ist die Firma Rathgeber GmbH aus Innsbruck Spezialist für komplexe Formenbauprojekte aller Art. Ganz gleich, ob es sich hierbei um Lautsprechergitter, Stoffhinterspritzwerkzeuge oder Hochsichtteile wie beispielsweise B-Säulen-Blenden oder Streuscheiben für die Automobilindustrie handelt. Schon bald nach der Gründung im Jahre 1939 hat sich das Unternehmen auf den Bereich Formen- und Werkzeugbau fokussiert und ist dieser Ausrichtung bis heute treu geblieben. Die etwa 95 Mitarbeiter werden dabei auf ca. 2.500 m² Produktionsfläche im Zweischichtbetrieb eingesetzt.

Von der Konstruktion mittels neuester CAD-Technologien bis zur Fertigstellung der Werkzeuge sorgen ein qualifiziertes und erfahrenes Produktionsteam sowie ein moderner Maschinenpark für eine einwandfreie Abwicklung einschließlich Bemusterung. Aber auch im Bereich der Lohnfertigung für den Werkzeugbau und den allgemeinen Maschinenbau sind die Tiroler gut vertreten.

Die geschickte Anordnung von Palettenwechsler und Werkzeugmagazin ermöglichen dem Maschinenbediener eine ungehinderte Zugänglichkeit zum Arbeitsraum.

Die geschickte Anordnung von Palettenwechsler und Werkzeugmagazin ermöglichen dem Maschinenbediener eine ungehinderte Zugänglichkeit zum Arbeitsraum.

Robin Manigatterer
Vertriebsingenieur GF Machining Solutions

„Rathgeber ist als Nischenanbieter im Formenbau für Stoffhinterspritzwerkzeuge schon ein besonderes Unternehmen. So speziell wie das Einsatzgebiet waren auch die Anforderungen an die neue Maschine. Wir freuen uns, dass wir mit der MIKRON HPM 800U die passende Lösung liefern konnten.“

Erweiterung der Fertigungskapazitäten

„Unser großer Vorteil ist, dass wir aufgrund unserer überschaubaren Größe sehr dynamisch im Markt reagieren können und uns klar auf eine kleine Nische beschränken“, schildert Andreas Knoflach, Bereichsleiter Fräsen bei Rathgeber, deren Erfolgsrezept. „Wir treffen unseren Kunden gegenüber eine klare Aussage darüber, was machbar ist und sagen auch schon mal nein, wenn unrealistische oder unwirtschaftliche Vorstellungen an uns herangetragen werden“, ergänzt er mit einem Augenzwinkern.

Zunehmende Komplexität und Varianz in den herzustellenden Teilen hat zu einer konkreten Anforderung an eine neue Werkzeugmaschine geführt. „Für uns war besonders wichtig, zusätzliche Fertigungskapazitäten zu schaffen, ohne eine weitere Schicht einführen zu müssen“, schildert Knoflach diesen Entwicklungsschritt. Dadurch war von vornherein klar, dass eine teilautomatisierte Lösung angestrebt wird, die in den Nebenzeiten mannlos betrieben werden kann.

Das klar definierte Anforderungsprofil reduzierte die Zahl der Anbieter recht schnell. Schließlich fiel im Sommer letzten Jahres die Wahl auf eine MIKRON HPM 800U HD von GF Machining Solutions (Anm.: vormals GF AgieCharmilles). „Der große Mehrwert und zugleich das Alleinstellungsmerkmal basiert auf der integrierten Automatisation der HPM 800U HP von hinten und der damit verbundenen Zugänglichkeit zum Arbeitsraum und Werkzeugmagazin von vorne. Und das auf einer Stellfläche unter 34 m²“, begründet Robin Manigatterer, Vertriebsingenieur bei GF Machining Solutions, die Entscheidung für die von ihm angebotene Lösung.

Die mechanisch klemmbare Schwenkbrücke erlaubt auch höhere Bearbeitungsgeschwindigkeiten bei gleichbleibender Genauigkeit. Die HSK-63 Spindel verfügt über eine Maximaldrehzahl von 20.000 U/min, einer Antriebsleistung von 39 kW und einem maximalen Drehmoment von 84 Nm.

Die mechanisch klemmbare Schwenkbrücke erlaubt auch höhere Bearbeitungsgeschwindigkeiten bei gleichbleibender Genauigkeit. Die HSK-63 Spindel verfügt über eine Maximaldrehzahl von 20.000 U/min, einer Antriebsleistung von 39 kW und einem maximalen Drehmoment von 84 Nm.

Infos zum Anwender

Schon seit 1939 ist die Innsbrucker Rathgeber GmbH auf den Bereich Formen- und Werkzeugbau fokussiert. Mit 95 Mitarbeitern bietet das Unternehmen einen Maschinenpark mit rund 40 Bearbeitungsmaschinen, sowie 15 verschiedene Fertigungstechnologien zur Metallbearbeitung. Zusätzlich versorgt das Familienunternehmen seine Kunden auch mit Engineeringleistungen und Unterstützung rund um die Folgeprozesse des Werkzeugeinsatzes.

Maßgeschneiderte Automatisierungslösung

Den Anforderungen der Firma Rathgeber entsprechend wurde die HPM 800U mit einem WPC-Palettenwechsler mit sieben Plätzen ausgerüstet, der eine Beschickung des Arbeitsraumes von hinten erlaubt. Für Rathgeber war es wichtig, unterschiedliche Palettengrößen verwenden zu können. Aktuell werden Paletten mit 400 x 400 mm sowie 630 x 500 mm eingesetzt. Damit sind Werkstückgewichte bis zu 500 kg möglich, was ein wesentliches Entscheidungskriterium war. Ein zusätzlicher Palettenrüstplatz unterstützt die Vorbereitung für die Beladung der Maschine.

Der integrierte ATC-Werkzeugwechsler mit 245 Werkzeugplätzen ist in der Lage, nahezu sämtliche in Frage kommenden Werkzeuge vorzuhalten und ermöglicht damit eine hohe Flexibilität in der Bearbeitung. Durch die besondere Anordnung von Automatisation und Werkzeugwechsler ist der Arbeitsraum für den Maschinenbediener jederzeit ungehindert zugänglich.

Mit sieben Paletten-Plätzen wurde der WPC-Palettenwechsler speziell auf die Bedürfnisse von Rathgeber angepasst.

Mit sieben Paletten-Plätzen wurde der WPC-Palettenwechsler speziell auf die Bedürfnisse von Rathgeber angepasst.

Robust und Schnell

„Die Verfahrwege von 800 x 800 x 550 mm und die als Schwenkbrücke ausgeführte fünfte Achse erlauben die Bearbeitung eines Großteils der von uns hergestellten Teile. Besonders überzeugt hat uns die mechanisch klemmbare Schwenkbrücke. Die dadurch gewonnene Stabilität erlaubt höhere Bearbeitungsgeschwindigkeiten“, lobt Knoflach die robuste Bauweise der Maschine.

Das Gesamtkonzept der Lösung überzeugt nicht zuletzt auch durch die HSK-63 Spindel, die bei einer Maximaldrehzahl von 20.000 U/min und einer Antriebsleistung von 39 kW ein maximales Drehmoment von 84 Nm erlaubt. Zusätzlich ist die HPM 800U mit einer 80 Bar IKZ und Blasluft durch die Spindel ausgerüstet. In Verbindung mit einem M&H-Messtaster und einer Laser-Werkzeugvermessung ergibt dies ein Gesamtpaket, das allen Anforderungen an ein teilautomatisiertes Bearbeitungszentrum, wie man es sich bei Rathgeber gewünscht hat, gerecht wird.

Das ATC-Werkzeugmagazin mit 245 Werkzeugplätzen beherbergt, bis auf ganz spezielle Sonderwerkzeuge, nahezu alle Werkzeuge die für die Bearbeitungsvorgänge benötigt werden.

Das ATC-Werkzeugmagazin mit 245 Werkzeugplätzen beherbergt, bis auf ganz spezielle Sonderwerkzeuge, nahezu alle Werkzeuge die für die Bearbeitungsvorgänge benötigt werden.

Jahrelange Zusammenarbeit gefestigt

Hilfreich bei der Entscheidungsfindung war sicherlich auch, dass bereits eine jahrelange Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen besteht. Neben der neu angeschafften HPM 800U setzt Rathgeber schon mehrere Jahre auf unterschiedliche Maschinen des Schweizer Herstellers, der seinen Hauptsitz in der Schweiz hat und 2.873 Mitarbeiter an weltweit 50 Standorten beschäftigt. Dabei konnte die GF Machining Solutions dank 10 Kundendienstmitarbeitern in Österreich stets mit einem ausgezeichneten Service und mit sehr kurzen Reaktionszeiten überzeugen. Der Erwerb der neuen Maschine ist somit ein weiter Schritt in einer erfolgreichen Zusammenarbeit.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land